Was denken die Deutschen über Russland

Die Antwort findet man bei golos germanii – Stimme Deutschlands. Betreiber: Sergej Filbert aka Fiba. Den kennen wir doch, hat schwer geholfen, die „druschba“-Autotour von Schattauer und Rothfuß, äh, Rothfuß und Schattauer (beide bei der Preisverleihung natürlich zugegen), zu organisieren – weil er Russisch kann. (Sehe gerade: Sabiene Jahn war da von Anfang an dabei.)

Jetzt bekommt er endlich seinen verdienten Preis!

Seine ersten Übersetzungsarbeiten waren die Beiträge vom Finanzexperten Dirk Müller oder Journalisten Ken Jebsen. Sowohl den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Willy Wimmer verhalf er in Russland zu hoher Aufmerksamkeit, als auch Interviews mit Sahra Wagenknecht oder dem Schwimmer Marko Hendriks. Die Übersetzung einer kraftvollen Kritik von Owe Schattauer machte den Friedensaktivisten unter dem Namen „Stimme des Zorns“ überall in Russland bekannt. blick aktuell Koblenz

 

Schattauer, bei Russlands Extrem-Rechten wohlbekannt, hat einen Vortrag zu Sibirien gehalten.

Der „Koblenzer Dialogpreis 2018“ kommt von Sabiene Jahns „Koblenz: Im Dialog“ –  „Guido Ciburski ist unser Freund“ Wer ist Sabiene Jahn?Nachlesen bei rubikon, dort ist sie Autorin. Mittendrin in den Resten der Friedenswahnmachen.

Was ist „Koblenz: Im Dialog“? Eine Kompilation von Kritikern (und sie haben viel Gegenwind geerntet – natürlich diese antideutsche Antifa) haben sie als „friedliche Satire“ als Video auf FB veröffentlicht. Mit Namensnennungen. Kommentatoren sind not amused.

Markus Graf: Interessant. Ich war auf keiner einzigen (der übrigens meiner Meinung nach sehr fragwürdigen) Veranstaltung, noch habe ich dagegen protestiert. Darf ich wissen, welchen Grund es gibt mich im Video abzubilden und öffentlich an den Pranger zu stellen?

Eine der zitierten Gruppierungen ist „Aufstehen gegen Rassismus Koblenz“. Da gibt’s Infos.

Fun Fact 1: Schattauer ist „Bauunternehmer aus Mainz“: Bauwerksabdichtung und Flüssigkunststoffe. Na, damit kann er doch auf der Krim was werden!

Fun Fact 2: Reitschusters andere Seite: er hat Sergej Filbert in seinem Ost-West-Kanal interviewt. (So funny ist das natürlich nicht.) Die Kommentare auf Youtube sind eindeutig:

Борису надо выдать молоко за вредность после этого эфира 🙂 Boris sollte „Milch für die Schädigung“ geben – in Russland kostenlos für Arbeiter mit schädlichen Arbeitsbedingungen, relikt aus Sowjetzeiten

Fun Fact 3: Nächste Veranstaltung bei „Koblenz: Im Dialog“ mit Mathias Bröckers.

Kofner und Bausman und Zinovieva

Charles Bausman wird „Experte“ in Kofners Sandkasten „Center for Continental Cooperation“!

Da musste ich schon lachen. Wie sich die Fäden verweben…Charles Bausman ist „Russia Insider“, ein direktes Kreml-Blog (Novorossiya) mit Beziehungen zu Propagandaschau und DWN, ständig in Geldnöten.

Die zwei haben sich auf der letzten Elsässer-Compact-Konferenz kennengelernt (s. teaser-Foto). Kofner ist ja Redakteur bei Eurasien-Elsässer und seinem Compact. Elsässer, der schon 2009 als Eurasianist hervorgetreten ist…

Eine weitere „Koryphäe hat er sich noch angelacht in seinen Expertenclub: Olga Zinovyeva, Ko-Präsidentin der unscheinbaren Russisch-Deutschen Freundschaftsgesellschaft. Woher kennen wir die? Genau, sie war die höchste Fragestellerin auf der TASS-Pressekonferenz unserer lieben Friedensfahrer Rothfuß und Schattauer!

Es dürfte dann also nicht lange dauern, bis auch Rothfuß als „Experte“ dabei ist – würde sich schon gut machen, so ein echter deutscher Professor!

 

 

 

 

 

Rothfuß und Schattauer nach Moskau

Der Ganser-Freund und beliebte Gast in einschlägigen Medien Rainer Rothfuß

Die Webseite des Geographie-Professors stellt eine wahre Fundgrube an bizarren Querfront-Versatzstücken dar. sotchi nachgefragt

hat sich was ausgedacht: eine „Friedensfahrt“ von Berlin nach Moskau. Will er dort Geld sammeln gehn? Will er sich empfehlen? Jedenfalls finder Herr Schattauer diese Idee ganz gut und spielt sich auf FB als Mitorganisator auf.

hallo Rainer Rothfuss bitte bei mir melden bzgl. moskaureise, habe inzwischen eine gruppe dazu gegründet mit bisher schon knapp 200 mitgliedern , wirf mal einen blick drauf und sage mir deine meinung (ist erst der anfang) peace und gruss

Kennt sich ja schon aus, in Moskau, der Gute, und bei den rechten Duma-Kumpels eh, zB Shirinovski… Mit Einladung von NTV und Auftritt bei Rossiya24.

friedensfahrt-nach-moskau

 

nash chelovek

Owe Schattauer war also bei Fedorov, dem Chef von NOD und Abgeordneten der Staatsduma, der ihm mit beiden Händen die Hand hielt

Schattauer bei Fedorov
„Guten Tag, aus Deutschland komm ich“

und bei einem Mitarbeiter von Shirinovski, der ihn umarmte und gar nicht wieder loslassen wollte. Nach der Frage des Mitarbeiters, warum die Amis und Deutschen Bomben werfen würden, sagt der Owe: Wir gehen schon lange dagegen auf die Straße. „Unser Mann“, sagt der Mitarbeiter.

Braucht es noch einen Beweis für
a)  Rechtsaußen der sog. Friedensbewegung aka Mahnwachen
b) mit wem Antiamerikanismus und Friedensbewegung kooperiert?

Schattauer ist mit allen wesentlichen Mahnwachenbewegten vernetzt, tritt dauernd auf usw. Einer aus dem inneren Kreis.

Einladung (und Bericht – wenn ihr euch fürchten wollt – ) kam von NTV, dem größten russischen Privatsender (Gazprom).

Ein schöner Bericht: zunächst Einkauf bei den Putin-T-Shirts, dann Besichtigung, dann Händeschütteln bei verschiedenen Duma-Abgeordneten. Später dann Sangeskünste bei Rossiya24.

Und träumt von einem russischen Pass…

Heute kotzt er sich bei Jutta Ditfurth aus. In einem Stil und einer Ausdrucksweise, die alle Erkenntnisse, dass Rechte nicht dumm-primitiv sind, ad absurdum führen möchte. Oh, sie hat’s gelöscht! warum??? Das ist ein Dokument!!

Dafür springt Bianca Budnick, ebenso Lars-Freundin und ständige Wahnmichel, ein:

„Geehrte Frau Ditfurth, Du bist kein Mensch, Du bist kein Tier, Du bist ne Rolle Klopapier!
Du kannst den Arsch schminken, wie Du willst, es wird doch kein ordentliches Gesicht daraus. Das gilt auch für alle hierigen Mitläufer … Der Deppen-Award des Tages geht an … Frau Ditfurth und Konsorten.“

Das hab ich noch gerettet:
Schattauer vs Ditfurth

Evidenz: Mahnwachen-Liebling Owe Schattauer („C-Rebell“) in der Staatsduma

Ich wollte nicht weiter nach unten scrollen bei der Katasonova… der Assistentin des rechtsaußen-Gosduma-Abgeordneten und NOD-Chefs Fedorov („Russland ist eine amerikanische Kolonie und zahlt jeden Tag 1 Milliarde Dollar pro Tag an die USA“) trifft sich mit Owe Schattauer, Mahnwachenprotagonist, in der Staatsduma der Föderalen Versammlung der Russischen Föderation.

„Golos Germanii“ – Die Stimme Deutschlands – mag ihn auch, wie auch diese beiden wackeren Musiker, obwohl er offensichtlich kein Russisch kann. Golos mag auch sehr die Anstalt und Pispers, und noch ein paar andere von unseren Freunden, zB Ken…

Wieder ein eindeutiges Bindeglied zwischen der Friedensbewegung 2.0 aka Montagsmahnwachen zum Kreml.