Jüngerin des Bösen

Katasonova als eine der 12 Jünger des zu bekämpfenden Priesters (angelehnt an Jonestown-Massaker Jim Jones) in der neuen Version des Computerspiels Far Cry 5. Zu viel der Ehre?

Bekanntlich ist sie ja Organisatorin bei NOD, wo sich Pawel Merslinkin vom dekoder 1 Monat herumgetrieben hat. NOD sind ja die russischen Reichsbürger, und einer der beiden Auftritte Naidoos am 3. Oktober 2014 war auf einem sog. Puting (Veranstaltungen der NOD) (an den Fahnen – Georgsband –  schon von weitem zu erkennen, aber von niemandem beachtet). Die von Pawel beschriebenen armseligen Häufchen kann man sich auch gut auf der Seite der NOD anschauen. Wir erinnern uns: Rüdiger Klasen, ehem. NPD, verurteilt, staatenlos info, wurde dort schon gesehen und wieder abgestoßen. Er hat’s ja dann bei der iranischen Botschaft versucht… immer noch lustig.

Palmyra a la Russe – Katasonova im Weltspiegel

Schon wieder gibt die ARD der rechtsextremen Katasonova (wir erinnern uns: Schlägertruppe NOD, Fedorovs rechte Hand, Rodina) eine große Bühne, im Weltspiegel. Der Artikel bzw Doku insgesamt ganz gut, über verschiedene Kreativarbeiter und andere Personen in Moskau, die pro Putin arbeiten – und sich durch ihre bedingslose Treue zu Putin in diesen schlechten Zeiten sozialen Aufstieg versprechen.

Alles, was man sie nennt, ist „Nationalistin“.

Sie freut sich, dass sie es schon zu einer „beneidenswerten Konstanz“ bei der ARD gebracht hätte… Aber eins gefällt gar nicht: „immer das gleiche: Russische Nationalisten. Russisch propaganda.“

 

Religion als Vehikel in Putins Reich?

Ich ruf euch in meine Diktatur!

Mehr zu Sasek und seinem klagemauer.tv in einer super Recherche des BR.

Das Beten ist eine Waffe, mit der man Meinungen zerstören kann

Putin kommt leider nur 1 Mal vor, in einem Titel auf einer Seite des Magazins.

Die starke Verbindung Saseks und klagemauer.tvs zu russischen Putinschleudern wird nicht thematisiert.

Warum nicht? Die Kampfbegriffe sind eindeutig: Kriegshetzte, BRD kein Staat, Lügenpresse.

Ich habe vor einem Jahr schon darüber berichtet:

klagemauer.tv, eines der Medien, die auf dem Anna-News-flyer zum Netzwerk russischer Meinungsmacher in Deutschland zählen, interviewt Andrey Kovalenko, den Stellvertreter von Fedorov, Staatsduma-Abgeordneter und Chef von NOD (Putins internationales Propaganda-Werkzeug).

Kuriosum (?): Die Tochter des Mannes, der die Prügelstrafe für Kinder propagiert, im Ableger „jugend.tv:

Papa, bitte bitte lass mich in klagemauer.tv moderieren!

 

Es war echt.

Die ARD hat tatsächlich die Katasonova interviewt, tagesthemen vom 6. Nov, min 2:36.

Sie wird mit „die 23jährige Maria Katasonova“ vorgestellt, die „sogar Wahlkampf für Trump“ mache. Sie sei Anhängerin der „putinnahen Nationalen Befreiungsbewegung“. Sie mache sogar „aufwendige Webseiten“ für ihn (s. teaserfoto) – in Wirklichkeit nur twitter, Facebook und vk.

Eine minutenlange Bühne geben sie dieser nationalistischen radikalen Frau! Kandidatin der rechtsextremen „Heimat“-Partei („Rodina“) für die Duma und Darstellerin des Kalaschnikoff-Schamanin-Weihnachtsvideos der Eurasischen Jugend, 2014 (veröff. Jan 2015).

Sie ist Leiterin der Jugend der NOD – Putins Schlägertruppe, die gerne auch mal Einzeldemonstranten verprügelt – obwohl das noch die einzige Demonstrationsform ist, die „erlaubt“ ist (man wird trotzdem verhaftet – und eben verprügelt). Sie ist die rechte Hand von Yevgeniy Fedorov, Chef der NOD und Duma-Abgeordneter, der prominent auf seiner Website sagt: Die BRD ist eine Kolonie der USA.

Bis 2015 gab es auch in Deutschland „putings“ – Demos der NOD. Rüdiger Klasen war verbandelt – und Xavier Naidoo. Damit fing dieses Blog an.

Wir haben öfter über diese Schandtäter berichtet, zB hier.

Katasonova trumpt

ist zwar keine nützliche Idiotin in Deutschland, aber da ihr Verein NOD auch mal mit Klaasen verbandelt war und sie auch mal Owe Schattauer, der jetzt demnächst auf „Friedensfahrt“ geht, in der Duma rumgeführt hat; und weil es jetzt langsam eng wird mit den nützlichen Idioten Trump und Erdogan, und weil sie auch typische Querfront ist (mit Rotem Stern im Werbelogo für ihre Kandidatur für die Gosduma für die rechts-außen-Partei Rodina „Heimat“), also aus all diesen Gründen hier ihre letzte Großtat:

Piket (Ein-Frau-Demo) vor der amerikanischen Botschaft in Moskau. gegen Clinton, natürlich, da für trump. Würde Trump Präsident – was wäre das für eine Chance für Putin. Da wird gewiss sehr viel Geld und Gehirnschmalz in demoralisatsia gepumpt! wie zB die E-Mail-Hacks…

Ganz stolz berichtet sie über ihr Interview in CNN und dass sie in diesem Wahlkampf die erste Abgeordnetenkandidatin sei, die von CNN interviewed wurde:

katasonova-crooked-hillary

Unnötig zu sagen, dass keine Polizei kam. Das ist umgekehrt: ihr Verein NOD greift putinkritische Demonstranten an.

Und sie posiert an ihrem Geburtstag mit dem Schauspieler Aleksandr Yakovlevich Michailov – der in der Ukraine gebannt ist, wg Unterstützung der Donbas-Separatisten.