Joe Mafia und Jörg Porn

Warum finden sich so viele Putin-Apologeten bei der SPD?

tauss-ukraine-ss

Das geht schon lange so bei dem wegen des Besitzes von Kinderporno verurteilten ehem. Bundestagsabgeordneten Tauss. 2017 teilt Rainer Rothfuß, mittlerweile bei der AfD angekommen, Tauss‘ Grußwort zur Abschlussveranstaltung der „Friedensfahrt“. Kurzzusammenfassung des Inhalts: Krim nash.

Auch Sabiene Jahn („Kandel“), ultrarechts, hat ihn lieb. #querfront

Ein anderer SPD-(Landtags-)Abgeordneter, der via Ukraine nach rechts driftet: „Gesindel“- Joe Weingarten. Der soll für Andrea Nahles in den Bundestag nachrücken. Abgesehen davon, dass man niemanden „Gesindel“ nennt (Tauss: Ich stehe dazu), ist es schon subtil, sollte die SPD tatsächlich einen in den Bundestag lassen, der Korruption gutheißt:

Mag sein, dass die in Rede stehenden 6,7 Millionen für die Beeinflussung von Stimmen zur WM-Vergabe 2006 eingesetzt wurden. Und wenn: es ist mir egal. Wenn’s so war, war das mit das beste Geld, das jemals für die Bundesrepublik eingesetzt wurde. Die Fußball-WM 2006 war nicht nur hier ein Sommermärchen, sondern hat unser Ansehen in der Welt so positiv gestaltet, wie kein anderes Ereignis vorher oder nachher. Das war bester Dienst an unserem Land. Deswegen: Danke, Theo Zwanziger, Danke, Franz Beckenbauer, Danke Horst R. Schmidt und Danke, Wolfgang Niersbach!⚽️

Sonst ist der Mann ein Verteidiger von Law and Order.

Sein liebster Fan postet:

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, warnt vor Regierungsteilhabe der Rechtspopulisten in Sachsen und Brandenburg.

Warum er das postet, darf sein Kommentariat in bester antisemitischer Manier erläutern:
Frage: Was will der Herr Zentralrat?
Antwort: Abkassieren und Bestimmen …so wie man es seit langer Zeit kennt!!

Michael Detjen, MEP (seit kurzem a.D.), eigentlich einer, der die Freiheit der Krim verteidigt, pflichtet Joe Weigarten aber fröhlich bei
detjen-joe.jpg
wenn dieser sagt:

Ich bleibe bei jedem Wort, das ich gesagt oder geschrieben habe. Auch in der SPD muss man unangenehme Wahrheiten aussprechen und auch ertragen können. Ich muss das ja zuweilen auch.

(Es geht um das Wort „Gesindel“ sowie die Nahles-Nachfolge). Die beiden kennen sich halt aus Kaiserslautern…

 

 

 

Jarmarka und Reitschuster und Golos Germanii

Andreas Maurer findet auf dem Jarmarka in Bad Salzuflen, einem jährlichen Großereignis für die russische Community in D, den Stand von ostwest.tv, verlassen, nur eine Frau, die den Stand „bewacht“ und nicht präsentiert.

Gestern hat mich besonders am Jahrmarka gefreut, dass bei dem Propagandasender „OstWest“ kein einziger vorbeischaute. Der selbsternannte berühmte deutsche Journalist Boris Reitschuster , den niemand in Deutschland kennt, war sich selber zu schade, um seinen Sender zu präsentieren. Eine junge Frau saß gelangweilt da und wollte sich auf keinen Fall fotografieren lassen, dazu sagte sie, für diese paar Euro, die sie dafür bekommt, sei sie nicht bereit, sich fotografieren zu lassen. Ich bin sehr froh, dass meine Landsleute dem Propagandasender die kalte Schulter zeigten. Andreas Maurer FB 21.5.

Was ist ostwest.tv? Eine Umbennenung von RTVD, einem etwas undurchsichtigen deutschen Medienprojekt. Es wird aber immer durchsichtiger: Wo Moritz Gathmann prominent mitmacht, ein nützlicher Idiot, hat man eigentlich die Richtung schon (über Gathmann bei RTVD und Reitschuster haben wir vor 2 Jahren schon berichtet.) Und wenn Reitschuster selbst Herrn Filbert interviewt – ist die Schizophrenie des Putin-Kritikers und Deutschen-Bashers offensichtlich.

Sergej Filbert, Golos Germanii (Stimme Deutschlands“), laut ostwest ohne politische Position, ist eine der treibenden Kräfte bei der „Friedensfahrt“ des rechtspopulistischen Putinschleimers Owe Schattauer mit Rainer Rothfuß („druschba“), wo man ja auch ganz erführchtig neben einem Saldostani steht… (über Filbert und druschba und Umfeld haben wir oft berichtet)

muss ich Maurer verteidigen ??

Foto © Andreas Maurer

Zum Thema Putin in Sewastopol und mit welchen „gewöhnlichen Menschen“ er da alles geredet hat.

Anscheinend wurden von der Präsidialadministration verschiedene Leute zur Nachtwolf-Bikeshow eingeladen bzw Treffen terminiert. Die unterschiedlichen Delegationen hatten nicht unbedingt etwas miteinander zu tun (s. teaser-Bild). s.u.

1 – Linken-Delegation Andreas Maurer  (wahrscheinlich 8-köpfig)

Bei der Veranstaltung waren circa 20 verschiedene Gruppen anwesend, unter anderem auch Nacht Wölfe, wenn ich Bild mit dem Präsidenten mache und jemand sich dazu stellt kann ich das nicht verhindern , darüber hinaus haben wir Blumen über das Sieg über faschistische Regime niedergelegt ist das etwa falsch Andreas Andreas Maurer, FB

Maurer war also nicht mit den Nachtwölfen zusammen, er trieft auch nicht vor Ehrfurcht, wenn er sie mal nennt (anders als bei Putin 😉 ).

Dass Putin und Zaldostanov dicke sind („Putins Schlägertruppe“) und indirekt Maurer also doch die Nachtwölfe gutheißt, ist natürlich unbenommen. Dass auch Putin nicht so richtig ganz links ist, nanana …

Auch mit Hörstel hatte Maurer nichts zu tun, wie Die Kentrail-Verschwörung in der Überschrift („Ein Linke-Politiker bringt die Querfront auf die Krim“) ihres ansonsten interessanten Bericht über den Tag schreibt:

Ja ich habe Die schlechte Recherche gelesen Nur zum Fest halten DM war nicht Teil meiner Delegation! Maurer auf FB

(DM = Deutsche Mitte, Hörstels rechte Partei.)

Hier kann man Maurer durchaus glauben. Denn lügen ist eigentlich nicht so seine Sache, er spricht im Gegenteil alles direkt aus „Пускай Аваков меня здесь арестует„.

Auch Zaur Smirnov gehört zu seiner Delegation, der vorige post muss also in Teilen revidiert werden.

2. Rechte Delegation Christoph Hörstel (Partei „Deutsche Mitte“, Iran-Apologet), eingeladen zur Bikeshow von den Nachtwölfen, kam mit 5 Delegierten + 2 Assistenten. Sabbert fast, als er sich zur Begrüßung auf Saldostanov stürzt und dass Putin „ein paar Worte“ mit ihm gesprochen hat (viel wird das nicht gewesen sein s. hier, min.0:27 😉 Putin hatte ja noch mehr zu tun – 20 versch. Gruppen)

1. Treffen mit Putin: sehr sympathisch! Hörstel auf FB

3. Querfront „Friedensfahrt“, Owe Schattauer und Reisebüro Paneurasia: Ermisch, Klein, Ibragimova. Schattauer geht ja immer fast einer ab, dass er von Zaldostanov mit Anwesenheit geehrt wird. Die drei vom Reisebüro muss man nicht extra einordnen: „Reisen von Lissabon bis Wladiwostok“.

Auf RTDeutsch liest sich das „Arbeitstreffen“ Putins so:

Der russische Präsident Wladimir Putin und Ministerpräsident Dmitri Medwedew trafen sich am Mittwoch mit dem Präsidenten des Biker-Club „Nachtwölfe“ Alexander Zaldastanov (Rufname „Chirurg“) in Sewastopol, im Vorfeld der Biker-Show „The Russian Reactor“, die von den „Nachtwölfen“ organisiert wurde.

Putin und Medwedew sprachen kurz mit Bikern. Danach übergaben Motorradfahrer aus Deutschland, die auch an der Show teilnahmen, Putin ein Gemälde mit dem Titel „Brüderlicher Handschlag von Russland und Deutschland“.

Präsident Putin befindet sich auf einer Arbeitsreise in Sewastopol, besucht die wichtigsten sozialen Einrichtungen und trifft sich mit der Regionalverwaltung.

druschba und Reisebüro

Der neue russische Führer der Reise, der auch gestern bei dem Treffen mit Putin und Maurer dabei war, Konstantin Ermisch, hat die „Friedens“reise organisiert, mit seinem Reisebüro: Paneurasia.

achso nee is klar, die Teil-Reise der „Friedensfahrer“ auf die Krim hat er nicht organisiert 😉 sonst könnte man ihn ja drankriegen wie Tauss.

druzhba

Was gibt’s Neues von den diesjährigen „Friedensfahrern“? nein, dass sie mit den Nachtwölfen rumknutschen, nix Neues (Chirurg postet sogar höchtselbst die Fotos). Auch Carsten Halffter – nix Neues.

Aber Sabiene Jahn kannte ich noch nicht – Sängerin, pax terra musica, als begeisterte Friedensfahrer-Animateurin. Malte Falkenteich auch dabei.

Und Oleg Muzika, „linker“ Putinist, mischt jetzt auch hier mehr mit. Sollten Owe Schattauer und Rainer Rothfuß nun doch in „bessere“ Kreise kommen?

Und Bianca teilt auch Elsässer… naaiin, es gibt keine Querfront…

Dass die „Friedensfahrer“ und ihre Reisefirma noch nicht strafrechtlich wegen Übertreten der Sanktionen (Krim) belangt werden, ist hoffentlich nur eine Frage der Zeit. Rainer Rothfuß freut sich schon darauf: „Wann kommt die Hausdurchsuchung für Druschba Global e.V?“

„Offizielle Delegation“

Tatyana Leongrad schreibt, geteilt von Quakenbrücker Andreas Maurer,  über Ökologie und die Pläne der „Friedens“leute Wimmer und Maurer (plus verschiedene Vertreter aus der Baubranche), die angeblich schon Vorverträge für ökologische Bauprojekte gemacht haben. Ein Kommentator bemerkt, dass an der Delegation nichts Offizielles ist. (Offiziell hätten die auch gar nicht einreisen dürfen.)

Tatyana gleich mit der Russenhasser-Keule. Inhaltlich wie üblich keine Antwort.

Alexander Böttcher:„Сегодня официальная делегация ФРГ“… – Татьяна, вы сколько угодно можете использовать эпитеты „официально“ и т.п., но личная инициатива данных товарищей не станет от этого действительно официальной.
Татьяна Леонгард: Чему именно саботируете, Александр?
Вы сторонник антироссийских настроений или просто человек, отвергающий сотрудничество сторон?
Tatyana ist Vorsitzende des Vereins der deutsch-russischen Zusammenarbeit in Tyumen. Und teilt auch gerne Ken Jebsens Auslassungen zum Thema Frieden – bei golos germanii, Sergey Filberts Kanal. Wir erinnern uns: Sergey Filbert begleitete die „Friedensfahrer“ Rothfuß, Schattauer & Co, die können ja kein Russisch. Wimmer ist der einzige, der denen zu einer gewissen, wenn auch geringen, Popularität verhalf.
Sie teilt auch Rossotrudnichesko, die staatliche Organisation für russische „Verhältnisse“ im Ausland (Elena Schulz, Viktor Seibel – der aus dem Internet verschwunden ist).
Halt immer die gleichen Figuren.

Bianca, Lars, Jürgen, Owe und Rainer

Bei Bianca Budnick wird man immer fündig – jaja ich weiß, solche Posts treiben sie dahin, weniger zu schreiben, aber bis dahin soll das auch noch öffentlich gemacht werden.

Sie ist das Groupie von Lars Mährholz, der jetzt neue Direktiven herausgegeben hat, nachdem das mit der ukraine, der Anlass für die Gründung seiner Mintagsmahnwachen, nicht mehr so richtig zieht:

Eine #Regierung für die Menschen! (Keine #Zinseszins-Politik für Banken und Konzerne!)
Eine Welt ohne #Atomwaffen! (Alleine ca. 600 in Europa)
Eine Welt ohne #Drohnenmorde!
Eine Welt ohne #Fremdenhass (Gegen #Faschismus und #Rassismus)
Ein Deutschland ohne ausländische #Militärbasen! (Ramstein, Kalkar & Büchel schließen!)
Ein Europa ohne #Knebelverträge! (KEIN ESM, KEIN TTIP & KEINE TROIKA!)
Die Auflösung der #NATO!

Das ist allgemein der Standpunkt von sog. Linken.

Außerdem teilt sie Jürgen Elsässers Rede bei der Bayern-AfD.

Sowohl Elsässer als auch AfD sind allgemein als rechtsextrem (oder, wenn dir das lieber ist „rechtspopulistisch“) bekannt.

Wir haben also wieder ein schönes Beispiel der Querfront.

Und gibt es etwa wieder eine Annäherung zu Jürgen Elsässer von seiten der Friedens“freunde“? Wo die doch am Anfang das zusammen gestartet haben…

Außerdem teilt Bianca auch wieder die Ankündigung zur nächsten „Friedensfahrt“ nächstes Jahr (die übrigens auch Oleg Muzyka teilt! da ist das Nest)! Diesmal mit mehreren Routen (wegen der langen Grenzübertritte? aber dann braucht ihr für jede Gruppe einen Sergey… woher nehmt ihr die? Vielleicht habt ihr ja schon so viele Helfer, denn es gibt ja einen Online-Chat – wer mag da sitzen?)