Die Provokation ging von der Ukraine aus – Diether Dehm, Die Linke

Diether Dehm gibt sputnik ein Interview. Ja, es ist echt, es wird eine Aufnahme angeboten. Ja, es war schon am 23. März.

Diether Dehm hält sich nicht mehr zurück. Ein reiner Putin-Apologet.

Das Thema ist das Einreiseverbot für die von Russland für den Eurovision-Wettbewerb aufgestellte Sängerin Samoilowa.

Hier greift die Politik diktatorisch in die Kunst ein.

Also wer offiziell ein Toleranzgebot der Bandera-Faschisten artikuliert, provoziert alle Menschen, die in einer direkten oder indirekten Weise sich mit den 27 Millionen ermordeten Sowjetmenschen verbunden fühlen. Deswegen machen sie aus dem Täter ein Opfer. Sie vertauschen die Rolle. Die Provokation ging von der Ukraine aus.

Meine Bundestagskollegen Andrej Hunko, Wolfgang Gehrcke und andere durften ja auch nicht einreisen, obwohl sie nur für ein Kinderkrankenhaus im Donbass Medizin gebracht haben.

Nur? Wer’s vergessen hat: die beiden Linken-Abgeordneten haben sich mit dem Separatistenführer Sachartschenko (Zakhartchenko) getroffen. Für die „Separatisten“ war das ein Propagandaerfolg. Sachartschenko hat während der Waffenruhe eine Offensive auf das umkämpfte Debalzewe angeordnet und damit dem Friedensabkommen von Minsk womöglich den Todesstoß verpasst.

Wenn das Einreiseverbot für Samoilova nicht aufgehoben wird,

fordern wir die deutschen Teilnehmer auf, auch als Akt der Solidarität mit der künstlerischen Freiheit, ihre Teilnahme abzusagen.

Der Adler ist enttarnt und seine deutsche Stellvertreterin hat Stress in der DKP

„The Saker“ ist ein stramm rechtes Novorossiya-Magazin mit krudesten Artikeln, bei denen man sich wundert, dass es noch Menschen gibt, die sowas ernst nehmen. Der Saker ist enttarnt, durch interne Querelen mit seinem serbischen Ableger! Er heißt Andrei Raevski und ist ein Schweizer Russe mit Aufträgen in Tschetschenien, Jugoslawien und lebt heute in Florida.

Dagmar Henn ist seine deutsche Stellvertreterin und Redakteurin des deutschen Sakers. vineyardsaker de/author/dagmar-henn/ (Punkt einfügen)

Und Vorstandsmitglied der DKP.

Ihre Einlassungen nun gehen selbst der DKP zu weit! und sie wird aufgefordert, die Partei zu verlassen.

Da könnte einem die DKP fast – fast! – sympathisch werden… aber Achtung! genauer hinschaun: nur der Kreisvorstand der DKP München distanziert sich von der Querfröntlerin – der Bundesvorstand steht zu ihr! In der DKP gibt es ein Grüppchen „Kommunisten“, die „marxistische Linke“, ein parteiübegreifender Verein, die „eher moderat“ seien. Die sollen die treibende Kraft hinter den Anwürfen gegen Dagmar Henn sein, laut Tobias Nase via seine antiimp („antideutsche Zionistenfraktion“ – Kommentator dort)..

Also: Die „Kommunisten“ innerhalb der DKP sind die Moderaten. Die DKP ist immer mehr Richtung Stalinismus gewandert.

In der Partei soll nun eine Wende weg vom Parteiprogramm hin zu einer rein positiven Sicht auf die SU unter Stalin eingeläutet werden.

Ein Skandal ist die Wahl von Dagmar Henn aus München in den PV. Und nicht wegen ihres Abgangs aus der LINKEN sondern wegen ihrer Positionen. Henn ist eine radikale Vertreterin der Pro-Putin-Haltung, sie vertritt in ihrem Blog die abenteuerliche Forderung nach Ausweitung des Bürgerkriegs über die ganze Ukraine und erteilt allen Linken, die eine Deeskalation fordern, eine Absage.

marxistische Linke

Ihr Kompagnon auf dem deutschen Saker, Russophilus, wird in der Stellungnahme der DKP München auch zitiert: „wenn kommunisten und AfD sich bekämpfen, dann ist der Sieger fraglos die cdu-csu-spd-fdp-grüne-linke einheitspartei .“ Anmerkung dazu der Kommunisten:

Indirekt wird damit bestätigt, dass sich das Internetportal die Aufgabe gestellt hat, über eine Querfrontpolitik die AfD und Pegida zu stärken.

(nein, mit PEGIDA hat sie nichts zu tun; PEGADA / ENDGAME werden ja gerne in einen Topf geworfen, hatten aber erstmal gar nix miteinander zu tun).

Dagmar Henn wurde wohl in den PV gewählt, weil man jemand aus München dabeihaben wollte, und wegen der Frauenquote.

Vor ihrem Eintritt in der DKP 2014 war sie für die LINKE im Stadtrat München, warum sie ausgetreten ist, ist etwas verwirrend, sie wurde gemobbt, aber die LINKE war ihr auch zu sehr mit Pfründen und Macht beschäftigt 😉

Dagmar Henn ist fest eingebunden in ENDGAME- und Novorossiya-Strukturen. Sie wird auf Anna-News interviewt (via Skype). Neben Tobias Nase teilt sie oft Alexej Danckwardt, auch Elena Schulz, und schaut mal selbst, mit wem sie auf Facebook alles befreundet ist: Evelyn Pietza („Elfenkönigin“), Mark Bartalmai, Olga Katsaros, Solveigh Calderin, aber auch Pedram Shahryar, und der ultralinke Helmut-Alexander Kaldex, Rüdiger Heerscher (Linksfraktionen); der amerikanische Kämpfer Zak Novak aka Zack Novkovic, der schon in Serbien kämpfte, jetzt im Donbass; Endgame-Aktivist der ersten Stunde Raphael Kuhn; Nicolaj Gericke (RT); Oleg Muzyka usw

Schöne Zusammenfassung der DIE-LINKE-russischen Narrative

Steht bei der Gruppe „Linksfraktionen“…

„Die Europäische Länder Völker, Nationen ihre Regierungen müssen sich entscheiden, ob sie untereinander mit Nachbaren = N.Osten in die Hölle der Holocaust Pyramide US GB €U BRD NATO al CIAda Imperialismus 9/11 NWO 18/19 Jhdrt der Freimaurerei, mit sich allen in den Untergang führen wollen, oder ob sie einsehen müssen das Europa + N.Osten + Asien = Ost&West = Eurasien ein Reichtum unter Völker, Länder, Nationen, Minderheiten Eurasien ist, die sie untereinander auf direkte Demokratie Landes, Bundesebene durchsetzen heute 21 jhdt. müssen, vor allem in Europa einscheiden, bestimmen müssen, ihre Nahost Politik = Entvölkerung, Plünderung Genozide, Kriege ihre Imperialisten schon Morgen nicht enden, diese Jahrhundert Verbrechen beenden müssen.