Maurer wieder auf der Krim

Das ist immer weniger ein Problem für ihn. Sein Kumpel Hendrik Weber aus Norwegen postet alles ganz frei auf FB. Nachdem man schon Unterkünfte per booking.com auf der Krim buchen kann (Achtung: „geschäftlich“ ankreuzen, sonst geht es nicht), kann man doch auch gefahrlos an Konferenzen teilnehmen, die vom Präsidentenfond unterstützt werden.

Für die Konferenz „Крым в современном международном контексте“ gibt es von November 2018 bis Mitte Juli 2019 15 650 744 Rubel und von Juli 2019 bis Ende 2020 nochmal 15 656 054 Rubel, das sind jeweils ca. 215 000 EUR, der weitaus größte Batzen der auf der Krim verteilten Zuschüsse.

Mit diesem Geld werden auch Vertreter der Eurasischen Wirtschaftsunion und anderer Staaten eingeladen. Zählt hier die EU schon zur „Eurasischen Wirtschaftsunion“? Oder warum werden Vertreter aus Deutschland und Norwegen eingeladen?

Ach nein, die erste Tranche haben sie ja nur beantragt, aber nicht bekommen. Wer bezahlt dann die Reisen? Die zweite Tranche wird auch noch geprüft.

Werbeanzeigen

Boris Reitschuster – lechtsrinks

Heute: das Busattentat in Italien vom 20. März

Man weiß nicht, wie man den Mann – Journalist kann man ihn oft kaum noch nennen – einordnen soll.

Oder doch?

Ist es doch meist so, dass

  • Linke antisemitisch
  • Rechte pro Israel
  • Linke pro Putin
  • Rechte gegen Putin
  • Linke gegen Ausländer
  • Rechte gegen Ausländer

sind. Warum nicht faktenbasiert jeden Fall einordnen?

Reitschuster jedenfalls schreibt jetzt für Tichys Einblick. Zuletzt über die Buskatastrophe in Italien, wo 50 Kinder beinahe verbrannt sind. Und die hiesigen Medien erst sehr spät darüber berichtet hätten – widerlegt von Thomas Hemberger auf Reitschusters FB.

bus-italien-dpa-20-3

Es wurde niemand getötet. So schlimm die Situation war – Medien haben ihre Kriterien, wann sie sofort berichten.

Aber Reitschusters Anliegen sind nicht die Kinder, die eine Stunde in Todesgefahr waren – sondern die Lügenpresse (das Wort hat er meines Wissens noch nicht benutzt), die Taten von „Ausländern“ vertuschen würden. Denn der Täter, italienischer Staatsbürger, hat einen senegalesischen Hintergrund (ist aber in Italien geboren). Dieser Hintergrund werde erst ganz am Ende der Berichte erwähnt. Für Reitschuster aber anscheinend das Wichtigste an der ganzen Katastrophe.

Es würde auch nicht von einem terroristischen Hintergrund gesprochen (stimmt auch nicht, überall wird das in Betracht gezogen).

Weitere Verwirrungen Reitschusters:

Das Ritual der Verdammung Israels bei den UN kritisieren (und die Ablehnung eines Antrags dagegen vom Bundestag inkl. Merkel), aber den Beelzebub, Teufel und Satan wittern beim Wort „enteignen“ („Berlin  -Freibier für alle“). Auch der 8. Mai als Frauentag kann doch kein Feiertag sein – das war doch ein kommunistischer Feiertag, und deshalb kann er nicht gut sein („Berlin liegt jetzt zwischen Kirgistan und Uganda“) !

Wann tritt Reitschuster bei der AfD ein?

Platter Antisemitismus bei Mährholz

wird nicht gelöscht.

Hat irgend jemand noch gedacht, dass Lars Mährholz links ist? Obwohl – gerade bei den Linken findet man ja auch genug Antisemiten.

Auf Mährholz‘ FB-Seite „Weltweiter Widerstand“ am 5.3.2019 um 08:39 Uhr:

platter-antisemitismus-bei-maehrholz

Er macht weiterhin „Montagsmahnwachen“, ich zähle hier am 4. März 15 Hanseln und Greteln, davon 5 oder 6 mit Gelbwesten (bei Bianca Budnick):

mmw-4-3-2019.jpg