Oleg und seine Leute

als referrer wird ein thread in Goblins Forum zu Oleg Muzyka und Odessa genannt. Ein Teilnehmer schreibt: als erster link, wenn man Oleg Muzyka eingibt, erscheint „Moskaus 5. Kolonne in D“.
Das nenn ich durchschlagenden Erfolg!

Und dann werden die wichtigsten Phrasen zu Muzyka ins Russische übersetzt.

„Goblin“ ist der ehemalige Milizionär Dmitry Puchkov, der während der Perestroika anfing, Computerspiele zu übersetzen. Er synchronisiert auch Filme und Serien auf witzige Art, als Comedy, „stjob“. Er ist strammer pro-Putin-Aktivist.

Merkel-muss-weg-Reitschuster

weiter mit Boris Reitschuster watch. weil es geht gar nicht mehr mit dem.

„Ein „Demokratie“verständnis bei dem es einem eiskalt den Rücken herunterläuft.“ So schreibt der jetzt über Merkel.

Wir wissen ja: „Merkel muss weg“-Schreiern ist sie zu „links“. Wegen den Migranten, die sie „eingeladen“ hat und so, und der Migrationspakt und ja was denn eigentlich? Ich frage mich ehrlich: was hat sie eigentlich Linkes gemacht?

Auch Reitschuster ist ein „Lagerist“: Anhänger der alten Lager

„links“ = „kommunistisch“ = Russland = böse
„rechts“ = unser gutes altes Deutschland (das es nie war, Anm. d. Red.) = „gegen Überfremdung“ = gut

So kann er einmal für, einmal gegen Autoritarismus sein, denn um den geht es ihm nicht. Es geht diesen Leuten nicht um Freiheit. Genausowenig wie den „Lageristen“ von links, die die gleichen Linien ziehen, nur mit umgekehrtem Vorzeichen.

Da werden wir ganz irre: die ersteren sind kritisch, was andere autoritäre Regime als kommunistische / linke angeht. Sie sind sozial eingestellt. Hier können wir uns ganz anschließen. Bei den zweiteren dann umgekehrt: hier können wir uns gegen Putin und für Israels Rechte anschließen, aber was Innenpolitik angeht, Konservativismus und Ausländerfeindlichkeit – da geht gar nix.

Und jetzt die neuesten Beispiele bei Reitschuster, bei denen man nicht schweigen kann. BR liket und retweetet cicero, Buschkowski, Steinbach, unterstützt vehement Hubertus Knabe usw

und dann wieder die andere Seite:

aber dann wieder:

und dann Reitschusters VT-Seite (von europäischem Verständnis von Daten- und Persönlichkeitsschutz und von Menscherechten, die auch für Verbrecher gelten, scheint BR nichts zu halten, da gefällt ihm dann russische Brutaljustiz besser):

und der Gipfel der VT (thread lesen):

Gottseidank sind in dem thread genug Nicht-Lageristen.

oder seine Unterstützung für den streng antikommunistischen Hubertus Knabe:

und wieder glasklare Putin-Analyse:

Ach, und achja, zu meinem letzten Boris-Reitschuster-Watch-Post gibt es einen Thread, BR ist beleidigt („Ich bin tief entsetzt über das Klima an Intoleranz, Hass, Verdrängung, Infantilität und Schwarz-Weiß-Denken, das sich in Deutschland breit gemacht hat.“), weil er so viel Gegenwind bekommt – und auch Anna Vero Wendland ist auf seiner Seite! interessanter thread:

ein Kommentar sei beispielhaft zitiert:

Schade das Sie Öl ins Feuer gießen! Ich bin entsetzt und enttäuscht!
Habe mich aus der Diskussion herausgehalten, ich fand den Post von Ihnen zu der Dame interessant, lese aber dann Verallgemeinerungen.
Und ich meine hier Irren Sie gewaltig! Gerade Sie, als Journalist, ja, sie können sich die Ängste anhören, wenn man sie journalistisch verarbeitet, wären Fakten dann dazu aber passend. Ich selbst bin gebürtiger Berliner, dort bspw. gab es schon immer Stadtviertel, in denen man sich Abends nicht wohl fühlte, weil man ja gehört hat, dass da soviel passiert. „Gehört“. Später habe ich mich dann selbst überzeugt und siehe da, gerade dieser Stadtteil machte irre Spaß und das „Gehörte“ entsprach nicht der Realität.
Auch ich hätte an der Stelle mehr von Ihnen erwartet. Wie gesagt, ich bin enttäuscht, über einige Ihrer Aussagen sogar entsetzt!

und BRs Mimimi auf FB:

und mit solchen Leuten diskutiert BR (aber nicht als Kontroverse…):reitschuster-ungarn

ach ich hör jetzt auf, man kann ja selbst bei ihm recherchieren.

Neues vom Quakenbrücker Wahlfälscher

Andreas Maurer reitet wieder. Da gibt es wieder was zu watchen.

Er teilt ein Video, das – ohne Zitierung – einen 3sat-Beitrag über die Kontinuität von NSDAP-Mitgliedern in der Poiltik nach dem Krieg zeigt (bekannt) und mit einem Explosionsfoto des Bundestags endet: „doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, und dann gnade euch Gott!“ FB hat das video gelöscht, wder Urhber (oder urspr. Poster) postet es aber immer neu. Noch ein Strafverfahren gegen Maurer wg Verbreitung v. terrorisischer Propaganda?

Und endlich bekommt er die Berühmtheit, die sienem Ego entspricht und für die er das wohl alles macht (auch sich zB mit Kadyrov ablichten lassen) – auf dem Titel des Krimjournals! (nächste Ausgabe) Krymski jurnal ist eine Investitionsgazette, wo man auch gerne über die Druschba-Fahrer berichtet (hatten die ein ukrainisches Visum?)

Dass er einen Artikel aus einem rechtsonservativen Querfrontmagazin teilt, wundert sowieso nicht mehr. Sein Freund und norwegischer Volksdiplomatie-Kollege Hendrik Weber, der bei seinen Krim- und Ostukrainefahrten nicht fehlen darf, darf im „Herland Report“ darüber schreiben, via „Interview“, dass die Krim zu Russland gehört. Hervorgehoben werden wieder mal „Investitionen„… Und um die Sanktionen zu umgehen, hat er eine Firma in Petersburg gegründet, die Touristen auf die Krim bringt – aber natürlich geht es auch hier wieder um Goldgräber, die sich an einem brachliegenden Flecken Erde bereichern wollen:

In addition, we will use our company to facilitate trips for investors and business people from all over Europe to Crimea and other regions of Russia. Through our network and our contacts, we can help people get in touch with each other or find the right business contacts. So, both for business and tourism.

Am Schluss wieder ein Mäntelchen: „Wandel durch Handel“:

The aim is the same as the founding principles for the EU: We want trade and intermingling, instead of new wars.

Meine Einschätzung: Herr Maurer wird genauso sang- und klanglos von der Bildfläche verschwinden wie viele, die meinen, dort einen auf groß machen zu können, weil sie zuhause nix auf die Reihe kriegen (siehe Rüdiger Hoffmann aka Klasen), wenn die andere Seite endlich merkt, dass sie nur heiße Luft verbreiten.