nicht jede Falschmeldung ist eine Fake News,…

… Boris Reitschuster

Würde bereits das gelten, was viele von ihnen und Justizminister Maas fordern, müssten sie als normalsterbliche Blogger jetzt wohl eine wochenlange Online-Sperre für die Verbreitung von Fake-News erhalten…

Und wer diese beiden Dinge durcheinanderwirft, wer russische bewusste Propagandafakes, die geschickt in die sozialen Netzwerke lanciert werden, mit Falschmeldungen in seriösen Medien, die durch Schlampigkeit und Schnell-Sein-Wollen eintstanden sind, in eins wirft, spielt Putins Spiel.

Boris Reitschuster ist schwer einzuschätzen. Er bringt gut durchdachte, aufmerksame Berichte über Putinsche Machenschaften – aber wenn es um Deutschland geht, ist er blind und redet den Rechten – und, ja, auch den Putinisten – das Wort.

Es ist dramatisch, wie die Medienbranche sich selbst zerlegt. Das massive Misstrauen der Menschen, auf das ich bei meinen Vorträgen landauf landab stoße, ist leider nicht unbegründet.

Nein, ist es nicht.

Der Unterschied ist, dass schon kurz nach diesen Meldungen die Gegendarstellungen kamen! Das hast du unterschlagen, lieber Boris.

Die Zeit entschuldigt sich zB so, nach wenigen Minuten:

Es ist dramatisch, wie die Medienbranche sich selbst zerlegt. Das massive Misstrauen der Menschen, auf das ich bei meinen Vorträgen landauf landab stoße, ist leider nicht unbegründet.

Advertisements

Ein Gedanke zu “nicht jede Falschmeldung ist eine Fake News,…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s