Friedensforscher Reinhard Mutz

Warum nur wird man bei dem Wort „Frieden“ immer gleich so misstrauisch? Es wollen doch alle Menschen nichts anderes als Frieden…

Nein, nicht alle. Putin will keinen Frieden. Er war es, zusammen mit dem Kollegen aus China, der 2012 eine UN-Resolution mit seinem Veto verhindert hat. Wieviel Leid wäre möglicherweise verhindert worden!

Der Entwurf, an dem auch Deutschland beteiligt war, sah einen Umbau der militärischen Beobachtertruppe hin zu einer zivileren Mission vor, die direkt Verhandlungen ankurbeln sollte. Zum ersten Mal enthielt der Entwurf auch die Drohung mit Wirtschaftssanktionen, wenn die syrischen Truppen binnen zehn Tagen den Einsatz schwerer Waffen gegen die Aufständischen nicht einstellen. Das lehnt Russland unter Präsident Wladimir Putin ab.

Und da war nichts davon, dass Assad zurücktreten müsse!

Wie Reinhard Mutz, früherer Stellvertretender Wissenschaftlicher Direktor am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Universität Hamburg, seit 10 Jahren pensioniert und „Senior Research Fellow“ dortselbst, behauptet:

Denn für die amerikanische Diplomatie steht ein anderes Verhandlungsziel als die Entmachtung von Baschar al-Assad nicht zur Debatte.

(das müssen wir ausgerechnet bei deutschlandradio lesen), wie auch heute, wo er dort das Lied von der NATO-Osterweiterung singt und wie ein Kreml-Sprecher klingt.

Dazu Horst Kläuser, WDR-Reporter:

Welch Geschichtsklitterung!
Kein Wort von der Annexion der Krim („Krimkrise“), von der Missachtung des Budapester Memorandums, der Belieferung der „russlandfreundlichen Separatisten“ mit russischen Waffen, der Stationierung aggressiver Waffen in Kaliningrad und Massierung russischer Militäreinheiten an der ukrainisch-russischen Grenze …
Wo lebt der Mann?

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s