Putins Agenten im Westen

nochmal: AnnaNews-flyer u. a.

Besser als diese Analyse vom Juni 2015 kann man es nicht sagen, auf deutsch:
Putins Agenten im Westen

Bevor Russland die Invasion in der Ukraine startete, kam es in Europa zu einem aufwändig vorbereiteten Aufbau einer „Fünften Kolonne“ seitens der russischen Geheimdienste.

Und wen finden wir da? Naa?? Lars Mährholz! Repräsentant und selbsternannter Gründer der Mahnwachen. Sowie Elena Schulz, Rossotrudnichestvo, Mitgründerin ENDGAME. Und natürlich viele andere bekannte Gesichter…

Abgesehen von der Einbindung politischer Parteien sowie russischer Organisationen im Ausland benutzt der Kreml für seine destabilisierenden und desinformativen Machenschaften in Europa sogenannte „Expertennetzwerke“. Diese arbeiten sowohl untereinander, als auch mit „Rossotrudnitschestwo“, der Bundesagentur für Angelegenheiten der GUS im russischen Außenministerium zusammen.

Dabei erfüllen diese Organisationen den gleichen Zweck wie auch Rossotrudnitschestwo: Aufspüren von europäischen Bürgern, die noch nicht durch Kontakt mit im Ausland lebenden Russen aufgefallen sind, und die Beurteilung deren Kooperationsmöglichkeiten mit dem Kreml. Unsere Analyse beschränkt sich auf mehrere Informationsnetzwerke in einigen europäischen Ländern, die bekanntermaßen vom Putins Regime zur Anheizung des Konflikts mit dem Westen genutzt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s