Pispers – Putinpropaganda im WDR5

Der WDR gibt Pispers 2 Stunden eine Bühne, um altbekannte Propaganda aus dem Kreml zu verbreiten.

Nun gut, wer hört schon WDR5.

Aber Gemeinplätze wie „die NATO hat versprochen, sich nicht nach Westen auszudehnen“, die tausendfach widerlegt wurden, selbst vom angeblichen Autor, Gorbatschow, selbst – gut, soll er sie doch äußern, aber nicht in einem Programm wie WDR, und nicht 2 Stunden lang!

Und dann auch noch fast genau am Gedenktag des Holodomor.

Faktencheck der Ausflüsse des фолькер Писперс

Ob Herr Pispers es gut findet, auf einem youtube-Kanal von Igor Girkin „Strelkovs“ Seite „Bewegung Novorossiya“ gehypt zu werden? Er wird oft und gerne ins Russische übersetzt und in einschlägigen Kreisen herumgereicht, ja natürlich, auch bei ANNA-News oder bei Ivan Radionov,  oder bei „Голос Германии“ (Stimme Deutschlands), die gerne auch all die anderen üblichen Verdächtigen präsentiert, Dirk Müller, Michael Lüders, Sahra Wagenknecht, Gehrcke – Hunko, und, ja auch unseren Schattauer, Anonymous (Rönsch, ihr wisst schon), antiimp, Dieter Hallervorden, usw.

geht doch – Seibel nach 4 Tagen rausgeschmissen

Nachdem Victor Seibel, ENDGAME-Organisator und -Aktivist, Putinist; Lehramtsanwärter; Holocaustinfragesteller, VTler, Hitlergrußverteidiger; der auf einer Demo redet, wo Transparente lecuhten: „Bürgerwille bricht Asyllobby“, und auf der auch eine Dame spricht, die bei ihm mit comment-smiley „Hitlergruß“ kommentiert (die avatarin hebt nur 3 Finger, dann vielleicht nicht strafbar?) und, ja, diese Isolde Wohlfarth ist von der Mahnwache Würzburg; der RT-Videos mit US-und TR-Flaggenverbrennung von der ultrastalinistischen Antiimperialistischen Aktion von Tobias Nase (den kennen wir schon gut) teilt; und über den wir schon vielfach berichtet haben, Suchfunktion nutzen; also als dieser Mann eine Stelle als Sicherheitswachmann in der Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Rehberg-Klinik in St. Andreasberg angenommen hat, fliegt er 4 Tage später schon wieder raus.

Demokratie funktioniert auch im ach so geschmähten Osten noch.

Da sind viele Meldungen den Mann betreffend eingangen, nicht zuletzt von den Kollegen:

Abou Taam sagt, … den anderen Security-Kräften sei er aber komisch vorgekommen. „Die eigenen Kollegen haben dem nicht mehr getraut.“

Außerdem sei die ASB-Pressestelle auf ihn aufmerksam geworden. Dazu kommt, dass Kreise der Flüchtlingshilfe vor dem Verschwörungstheoretiker warnten, der in linksgerichteten Blogs als „neurechter Aktivist“ beschrieben wird.

Jetzt jammert Herr Seibel, dass er keinen einen Euro mehr hat, um sich eine Freischaltung des Artikels in der Goslarschen Zeitung online freischalten zu lassen.

facebook hat doch früher schon reagiert

… zumindest gegen Fotos von der Verbrennung einer US-Flagge.

Tobias „Nase“ hat die Fotos dann auf seine vk-wall gestellt. Ihr wisst schon, der Erzstalinist, glühender Anhänger von Ghaddafi, Kadyrov, Assad usw, von der antiimperialistischen Aktion, der im Mai auf dem Antifaschisten-Kongress in Donetsk war und fleißig den Veteranen und anderen Größen des Kampfes die Hand schüttelte, zB Zack Novkovic, mit dem wir uns nun wirklich nicht näher befassen wollen, weil es uns ekelt.

novkovic-slavko-aleksicDer (links) kämpfte schon 1993 in Sarajevo, im Styling eines Priesters, unter dem Vojvoda Slavko Aleksic (als Moses) und seinen novosarajevski chetnicki odred, welchselbes Abzeichen er heute noch trägt:

novkovik-mit-abzeichen-c

Er ist US-Bürger („New York Chetnik“) und kämpft auf der Seite der Russen im Donbass.

Und nun habe ich mich doch näher mit ihm befasst. Aber es reicht.

Gehrcke und Hunko – die deutschen Verbündeten Russlands

Die zwei lustigen Musketiere waren im Donbass, aber auch (am 18. Nov 2015) in Moskau auf einer „antifaschistischen“ Konferenz.

Der „Experte“ (so nennt der Chefredakteur von materik.ru sich selbst) Iwan Skorikow meint, die „deutschen Verbündeten Russlands“ würden ihre Eingabe zu den gefangenen Russen in ukrainischer Haft ua auf die Seite der PACE (Parlamentarische Versammlung des Europarats) setzen.

По словам Ивана Скорикова, он беседовал с немецкими депутатами, и они заверили, что непременно выставят вопрос о нарушении прав заключенных в украинских СИЗО, о политических преследованиях на Украине и зверствах украинских силовиков в Донбассе и в Бундестаге и на площадке Парламентской ассамблеи Совета Европы. Эксперт отметил, что инициатива немецких союзников России явно не осталась без внимания Украины.

materik.ru, 26. Nov 2015

Bis jetzt ist da noch nix. Aber vielleicht hatten sie ja noch keine Zeit…

Zum 45. Hilfskonvoi, der undeklariert in den Donbass fährt, sagen sie natürlich nix. uatoday

Den Aufruf der „Union politischer Flüchtlinge und politischer Gefangenen in der Ukraine“ (siehe Bild oben) an „die Abgeordneten des Deutschen Bundestages, der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, der Abgeordneten der Staatsduma der Russischen Föderation könnt ihr hier lesen:

На протяжении полутора лет на территории Украины происходят массовые нарушения прав человека. Нарушается свобода слова и собраний, свобода на высказывание своей общественной позиции, нарушается право человека на справедливое судебное разбирательство и свобода от посягательств на физическую неприкосновенность. Преследования журналистов за их деятельность привели к тому, что многие из них находятся в тюрьмах (Бондарчук, Коцаба, Пигарев и другие), многие были вынуждены уехать из страны в результате полученных угроз от радикальных националистов, многие погибли, как Олесь Бузина или пропали без вести, как Сергей Долго. …

weiterlesen >>

Anna Veronika Wendland hat darüber einen tollen Artikel geschrieben:

Mitfinanziert und mitausgerichtet hat dieses Ereignis des Menschen- und Sprachenrechtekampfes für eine russische Ukraine übrigens die deutsche Rosa-Luxemburg-Stiftung. Ja, Sie haben richtig gehört: Rosa. Luxemburg. Die von Freikorps-Faschisten ermordete Kommunistin mit dem schönen Wort von der Freiheit des Andersdenkenden und dem Hass gegen alles nationale Pathos und alle nationalen Projekte. Was sie wohl sagen würde zu diesen Linken mit ihrer sonderbaren Blindheit auf dem russisch-nationalen Auge und ihrem Posemachen mit Doppeladlerfahnenträgern und Bücherverbrennern?

Rosa, die konnte nichts anfangen mit der ukrainischen Staatsidee, aber noch weniger mit den Doppeladlerrussen und Schwarzhundertern, die schon damals ebenso gute Ukrainerhasser wie Antisemiten waren. Nationalbolschewiki konnte sie noch nicht kennen – die entstanden erst nach ihrem Tod mit der Einwanderung des antisemitischen zaristischen Kleinbürgers und Tschinowniks in den russischen Kommunismus, und mit dem Aufstieg des kleinen Sadisten Dschugaschwili zum Völkervater Stalin.

wer braucht keine Kohle?

Charles Bausman vom russia insider, Sohn eines Amerikaners und einer Deutschen, der glaubt, dass für Russland die Trennung von Staat und Kirche nicht so gut passe, braucht definitiv dringend welche, jedenfalls im Oktober 2014.

Wer kann sie ihm geben?

Milliardär Konstantin Malofeyev, auf der EU-Sanktionsliste für die Unterstützung russischer und prorussischer Rebellen in der Ostukraine stehender Freund von Girkin, Dugin, Jean LePen,  u.a., hat vielleicht noch was übrig, für den tollen Artikel über die Anti-Gay-Parade in Belgrad, den Bausman in seiner russia-insider.com veröffentlicht hat.

Wie an den Mann herankommen?

Malofeyev, den wir vom letztjährigen Faschistenkongress in Wien kennen, engagiert sich nicht nur in Novorossiya, sondern auch in der Wohltätigkeitsstiftung des Heiligen Basilius des Großen, als Kuratoriumsvorsitzender. Dieser Verein ist wesentlich an den Moskauer Antigay-Gesetzen beteiligt und hilft auch mal gerne seinem Geschwisterverein in den USA, „World Congress of Families“, WCF, der dort mit seiner Homophobie-Agenda irgendwie nicht so recht weiterkommt und jetzt auf Russland als den Retter setzt. Netzwerk des WCF

Malofeev spoke at last year’s World Congress of Families gathering in Sydney, where, according to one attendee, he held out Russia as a model for the world, saying, “Now Christian Russia can help liberate the West from the new liberal anti-Christian totalitarianism of political correctness, gender ideology, mass-media censorship and neo-Marxist dogma.“
globalizing homophobia
Und da kommt die Verbindung zu Alexander Komov, er ist nämlich Außenbeauftragter der Basilius-Stiftung und Russischer Repräsentant des WCF. (Komov ist übrigens auch mit der ultrarechten Lega Nord in Italien verbandelt, als Honorarpräsident des Lombardisch-Russischen Kulturvereins.)
Komov hat auf der von Bausman beschriebenen Belgrader AntiSchwulenparadedemo gesprochen. Da ist er doch der Richtige, um den Kontakt zu Malofeyev herzustellen !
Gedacht, getan, ein Bittbrief wird aufgesetzt:
bausman-komov
Betreff: Wir haben Ihre Infos aus Serbien publiziert…
Alexej, guck dir unsere Klickzahlen an… (button im footer). Sie sind sehr sehr beeindruckend.
Ich brauche immer noch Geld!! Kann man den Kontakt nicht irgendwie wieder aufnehmen?
Der Herr Komov hilft ihm sofort und schreibt eine halbe Stunde später gleich an den Herrn Malofeyev:
komov-malofeyev
Der Charlie hat doch so eine super Website aufgesetzt…  – russia-insider.com/en – qualitätsvoll, pro-russisch und mit Klickpopularität. Er möchte kooperieren…
die Geschichte wird auch hier beschrieben:
Über russian insider und seine deutschen Kooperationspartner propagandaschau und DWN haben wir hier schon geschrieben

Reichsmusikkammer schickt Naidoo zum ESC

Schock am Morgen:

Naidoo zum ESC 2016 nominiert.

Einfach mal lügen und die vielen Dokumente ignorieren:

„Xavier Naidoo ist weder rechtspopulistisch noch homophob oder antisemitisch. Seit Jahren setzt er sich für die deutsch-israelische Freundschaft ein, engagiert sich für Flüchtlinge ohne jedes Mal darüber zu reden, arbeitet mit zahlreichen Menschen zusammen, die in den unterschiedlichsten Lebensentwürfen leben“ verteidigte Schreier Naidoo und damit auch die ARD-Entscheidung.

tagesspiegel

Wer hat den Mann nominiert? die Reichsmusikkammer?
Er vertritt ein Deutschland, das es in seinen Augen gar nicht gibt?
Er singt auf einer pro-Putin-Demo mit dem Zeichen der russischen Faschisten an der Brust (Sankt-Georgs-Band), und tritt für Deutschland an?
Er singt antisemitische Texte und beleidigt die Kanzlerin (Merkel – Ferkel)?
Armes Deutschland. Wie stehn wir da vor der Welt.

Infos zB
https://linksunten.indymedia.org/de/node/149316
https://www.psiram.com/ge/index.php/Xavier_Naidoo

Schön auch die twits #Naidoo, zB

Xavier hat versprochen: Er wird alles dafür tun, das Ding heim ins Reich zu holen

 

Hey , falls ihr noch einen Moderator für braucht: Lutz Bachmann wär doch was. Der kann immer. Außer Montags.

 

Immerhin gibt Deutschland dann mit brennenden Flüchtlingsheimen, Pegida-Demos und beim ein einheitliches Bild nach außen ab.

 

‚xavier‘ und ‚naidoo‚ sind jetzt eine tendenz in Austria

Hat Pegida jetzt Länderstatus? Vom wem sollte Naidoo sonst Stimmen bekommen? Ok, Russland… Aber sonst?