Putins Freunde in der EU machen sich bezahlt

es gibt da Ausnahmen von der EU-Sanktionsliste „aus humanitären Gründen“…
Kobzon hat ein Visum für Italien, wo er sich 90 Tage lang aufhalten darf, um seinen Prostatakrebs behandeln zu lassen.
Nachdem er neulich Kuklachev persönlich an der Reise gehindert hat, weil eine Behandlung in der EU nicht patriotisch sei.
Das finden selbst die Russen blöd.
Es musste auch Putin bei seinen Europäischen freunden intervenieren (und von denen hat er ja mehr als genug… bunga bunga, Lega Nord), damit Italien das Visum vergab. Andere EU-Mitglieder hinterfragten das Visum, hielten aber still, nachdem sie „mehr Informationen“ erhalten hätten…
Oleg Kashin, ein unabhängiger Journalist, bemerkte auf der Website „Slon“, die Tatsache, dass Italien Putin einen Gefallen tut, zeigt, dass es die EU mit der Ukraine nicht ernst meint.

Italy lets in Russian singer, despite EU blacklist – euobserver

Advertisements

Ein Gedanke zu “Putins Freunde in der EU machen sich bezahlt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s