Dezinformatsia

„The Shultz/Godson book is a useful survey of how the Soviet Union used “disinformation,” propaganda, agents, covert political techniques and front organizations to influence events in foreign countries and to further its strategic aims such as discrediting America and weakening NATO.“

dezinformatsia

Shultz, Richard H. (1984). and Roy Godson. Dezinformatsia: Active Measure in Soviet Strategy.

Das Porto von USA nach Deutschland ist teurer als das Buch…

Gabriel goes Kreml

„Die USA sind nicht unmaßgeblich an den Ursachen der Flüchtlingskrise beteiligt, beispielsweise im Irak“

sagt Gabriel bei seinem Besuch der Flüchtlingslager in Jordanien.

Das ist reiner Kreml-Sprech. Auf den einschlägigen Seiten, zB RT Deutsch, wird dann Obama zitiert, wie er den Ursprung von IS letztlich – wenn auch inbeabsichtigt – in der Invasion der USA im Irak sieht.

Dass Obamas Außenpolitik fragwürdig ist und seine Bemerkungen oftmals Richtung Kreml gehen – ist er doch eigentlich ein „Linker“ -, fällt öfter auf. Man kann das so hinstellen. Zeigen wir das mal an einem absurden Beispiel: Obama befreit einen Mann aus dem Gefängnis, in dem er zu UNrecht von einem korrupten Staat festgehalten wird. Danach geht der Mann hin und raubt eine Bank aus. Genau: Obama ist dann die Ursache für den Bankraub 😉

Wer die USA für die Krisen in Nahost verantwortlich macht, verkennt, dass es dort eigenstänige handelnde Nationen gibt, mit ihren eigenen Traditionen und Strukturen. Ignoriert Assad, den Iran, Hezbollah, Hamas…

(sehr) kleines ABC des Putinismus

bei Jungle World. Ähnlich beliebig wie die herzige Liste von „Nützlichen Idioten“ in der deutschen Wikipedia.

Trotzdem der Einsatz nicht zu unterschätzen. Interessant die EInschätzung Israels, das sie auf die Liste der Putinisten setzen! Find ich gewagt.

Gefunden bei Dialog International, unter dem Titel „Putin’s Fifth Column in Germany A-Z“

Passt.

Langsam wachen die Leute auf…

Weitere „Mitglieder“ der 5. Kolonne wie immer bei uns.

Polizist hilft Reichsbürger

Rüdiger Klasen aka staatenlos.info aka NOD Germania kommt wohl in Russland nicht so recht weiter. Dort war er zwar bei Seinesgleichen, Fyodorov von NOD, der genausolchen Blödsinn erzählt wie er – aber selbst dem ist er wohl zu abgedreht. Dann hat er es mit der Partei der Veteranen versucht – da hört man auch nix mehr von.

Jetzt denkt er sich: geh ich zu deren Freunden – den Mullahs!

Auf zur iranischen Botschaft, eine 3-Mann-Demo gegenüber organisiert, nach endlosem blabla dann der Versuch, seine dicken Unterlagen über die BRD-GmbH in den Briefschlitz zu stopfen. Aufmachen will ihm nämlich keiner. Minutenlang dürfen wir zusehen, wie er sich abmüht – und der Polizist, man weiß nicht, bewacht er die Botschaft oder die „Demo“, auch.

Sein Freund Buschujew ruft ihm per Mikrophon zu, er solle es doch mal in Einzelteilen versuchen.

Gesagt, getan – aber wohin mit dem Rest, während er einen Teil in den Schlitz zwängt? Flugs dem Polizisten in die Hand gedrückt (min. 36:06) – der nimmt das Zeug auch noch und wartet geduldig, bis Klasen Stück für Stück in den Briefschlitz gestopft hat…

Wir finden das ja gut, dass unsere Demokratie solche Leute mit ihren absolut verschrobenen, weltfremden – aber nicht ungefährlichen – Projekten schützt.

Doch dabei helfen? Nein, das soll und darf sie nicht!

Auch wenn dieser Mann es nur aus Mitleid tat, weil er den Typen eh nicht so richtig ernst nehmen kann…

Didi – noch einer aus der Altherrenriege goes „Lügenpresse“

anders als mit Demoralisierung kann man das nicht erklären, dass so viele Leute heute, die durchaus gute und altruistische Absichten haben, in solche Muster abgleiten.

Bei bestimmten Auslösern reagieren sie in bestimmten Bahnen – die der KGB sorgfältig installiert hat.

Most of the people who graduated in the sixties, dropouts or half-baked intellectuals are now occupying the positions of power in the government, civil service, business, mass media, educational system. You are stuck with them. You cannot get rid of them. They are contaminated. They are programmed to think and react to certain stimuli in a certain pattern. You cannot change their mind even if you expose them to authentic information. Even if you prove that white is white and black is black. You cannot change the basic perception and illogical behavior.
Yuri Bezmenov

Didi beschwert sich auf seinem FB, dass das ZDF seinem Vorschlag, einen Ausschnitt seines neuen Musikvideos in der Flüchtlingssendung gestern zu zeigen, nicht folgte. Er sagt nicht direkt „Zensur“ – das machen dann schon seine Fans wie RT und gleichzeitig propagandaschau. Er sagt nur „Video, dessen Ausstrahlung dem ZDF anscheinend zu heikel ist„. Das mit dem Erlös für Flüchtlinge hat er sich übrigens ausgedacht, nachdem Stimmen laut wurden, der Text klinge nach PEGIDA…

Warum das ZDF das video nicht zeigte, darüber macht er keine Angaben. Auch sonst findet man nirgends welche. Vielleicht hat es nicht ins Format gepasst? Vielleicht nicht in den Ablauf, oder zeitlich nicht oder oder. Da gibt es viele redaktionelle Gründe.

Vielleicht hat Didi aber auch recht, und ihnen haben Zeilen wie diese nicht gepasst:

„Israel macht Mauerbau, SED-Ideenklau.
Waffenhandel, Drohnenmord – sind der Schlager im Export“

Jedenfalls ist das Lied ein einziges Konglomerat von nahezu allem, was man bei Wahnwichteln so zu hören bekommt. Nein – stimmt nicht, Chem trails fehlen, soweit ich das überblicke….

Links-Grün Putin-versifft in US und UK

Euromaidan press: How the UK Greens got into bed with Putin von Steve Komarnyckyj

In den USA seien die Grünen ein Instrument russischer Politk. Mehrere US-Umweltorganisationen werden von Russland finanziell unterstützt, insbesondere beim Thema fracking, das Putin gar nicht gefällt (Gas!).

Zu diesen Organisationen gibt es Verbindungen zu Grünen in UK, sogar solche mit Georgs-Band im Twitterprofil.

Die Verbindungen der grünen Bewegungen zu Putin sind am offensichtlichsten in 2 Organisationen, die unter dem „Neo-Stalinisten“ Corbyn stehe: Stop The War UK und People’s Assembly, teilweise nachweislich bezahlt von RT. Eine der Hauptfiguren in Stop the War UK, Seume Milne, wurde für seine Arbeit bei Putins Valdai Club bezahlt.

Friedensbewegung – Unterwanderung durch KGB – passt wieder mal.

Dass alle diese Leute als Putins Sprachrohre fungieren, versteht sich von selbst.

Obama bekennt

Die Kremltruppe „ENDGAME“ zieht mal wieder einen ollen Gag hervor: Obama habe in einem TV-Interview bestätigt, dass der Staatsstreich in Kiew ein „US-Deal“ war.Garniert mit einem als Teufel dargestellten Obama. Typische Kremlpropaganda.

Diese Kamelle ist vom Februar 2015 und wird immer mal wieder gern durchs Querfront-Putinisten-Dorf getrieben.

Ja er hat das gesagt:

nachdem wir einen Deal zur Übertragung der Macht ausgehandelt hatten.

und davor?

Und seitdem Herr Putin diese Entscheidung um die Krim und die Ukraine getroffen hat – nicht wegen einer großen Strategie, sondern weil er im Prinzip von den Protesten auf dem Maidan und der darauf folgenden Flucht Janukowytschs überrascht wurde, nachdem wir einen Deal zur Übertragung der Macht ausgehandelt hatten.

Was wurde da ausgehandelt? („brokered“)

Am Donnerstagabend hatte Ukraines Präsident Janukowitsch Neuwahlen angeboten, die noch heuer stattfinden sollen. Binnen zehn Tagen soll eine Regierung der Nationalen Einheit gebildet werden.

Aus Verhandlungen mit Yanukovich zu Neuwahlen und einer Neuorganisation des Parlaments wird ein US-geführter Putsch…

Torsten Heinrich hat das schön dargelegt. Leider passt er andererseits wieder zu gut zu Kremlpropaganda, was dessen Narrativ von der „Überflutung Europas“ durch „Muslime“ angeht. Dieses Beispiel zitiert TH auf seiner FB-Seite:

Und jetzt holt man sich jedes Jahr eine Million schwer oder gar nicht integrierbarer oder integrationswilliger „Flüchtlinge“ ins Land und jubelt ihnen am Bahnhof zu wie den Backstreet Boys. Aber gut, die Einwohner Trojas haben das Holzpferd damals auch mit Begeisterung in die Stadt gezogen.

Von solchen antiislamischen Aussagen ist seine Seite voll.

Was lernen wir daraus: Menschen haben verschiedene Seiten… und man muss versuchen, mit der sinnvollen zusammenzuarbeiten und die wüste auszublenden.

John Schindler von 20committee ist auch so ein Kandidat.