Fedorov / Fjodorow als KGB-Gehilfe

ok, er war nicht beim Geheimdienst, soweit ich das beurteilen kann. Aber er wurde 1990 Abgeordneter des Regionalparlaments  des Leningrader Oblasts, just zu dem Zeitpunkt, als auch Putin dort „Fuß fasste“ (nachdem er beim KGB nix werden konnte, wg psychischer Mängel, und nicht „wegen Personalüberkapazitäten beim Leningrader KGB“, wie die deutsche wikipedia schreibt (VTler haben sich dort schon massiv ausgebreitet).

Fedorov spielt seine Rolle gut, als Ausführer von Psyops (Psychologische Operationen, auch Psychologische Kriegsführung genannt, um Leute zu zermürben, bestimmte Einstellungen zu erzeugen uvm).

Zuletzt hat er Mitte Juni mit der Aussage verwirrt, die Baltischen Republiken seien keine souveränen Staaten. Es passiert 2 Wochen lang nichts. Bis die (westlichen) Medien endlich anbeißen und Interfax behauptet, von jemandem aus der Generalstaatsanwaltschaft zu wissen, dass eine Untersuchung eingeleitet werde.

Die Balten werden nervös.

Am nächsten Tag dementiert die Generalanwaltschaft. Und jeder ist froh, dass der 3. Weltkrieg abgewendet werden konnte.

So mobbt man die Balten. Zurück bleibt das Gefühl, dass die Balten instabil seien.

All diese „active measures“ (der Begriff wurde vom sowjetischen KGB eingeführt für geheimdienstliche Aktionen, mit deren Hilfe das Weltgeschehen beeinflusst werden sollte) deuteten darauf hin, dass der Kreml einen aggressiveren Standpunkt gegen die baltischen Staaten einnimmt. (Paul Goble) All das solle auf das Rad der Geschichte auf 1991 zurückdrehen… (Andrew Wilson)

(aus: „Psyops, Mind Games, And Madmen„)

Auch heute wird Fedorov dort wieder zitiert, damit, dass er sich freue, wenn Russland von SWIFT abgekoppelt werde. Der hat sowieso was mit den Banken am Laufen, aber jetzt ist mal genug…

Auf dem Foto oben (aus einem Youtube-video von heute, auf seiner Site und auf der Site von NOD) hält er mit seinen Leuten von NOD eine Mahnwache vor dem US_Generalkonsulat in Yekaterinburg, Einblender: „In den Ohren Obamas“

Hier bisschen Lesestoff dazu, von einem  hardcore-VTler, Putinsiten, der sogar ein Buch dazu geschrieben hat, warum Putin der Gute ist und „the West / NATO /NWO Russland angreifen wollen.

Ja, der bringt trotzdem die ganzen Fakten – auch wenn er sie andersrum meint, nämlich unterstützend, positiv!! Fedorov ist selbst schon so abgedreht, da braucht ein Fan gar keine Fakten mehr zu verdrehen.

und nicht den Fehler machen, den Mann (F.) für einen unwichtigen Spinner zu halten !

„Mocked by western media as fanatical „conspiracy theorists“, Fyodorov’s NLM seeks to purge Russia of its internal traitors, libtard activists, and CIA fake „Nazis“.“

Advertisements

focus goes Kreml

Was ist da los???

Ist heute der 1. April?
Ist die Seite des focus gekapert worden?
Ein Artikel, wie er genau so auf RT oder sputnik stehen könnte.

Zwei „große“ Kreml-Propagandisten müssen als Experten herhalten:
Der „große“ Verschwörungstheoretiker Paul Craig Roberts (9/11, Charlie Hebdo false flag, schreibt auch schon mal für RT, wird gerne von allen VTlern zitiert, zB dem notorischen Kreml-Blog propagandaschau und Kopp, oder dem rechtsextremen thesaker) kommt zu Wort;
Beispiele zu dessen Putinpropaganda:
„Suppression of the Russian speaking population by forcible Ukrainianization;
[…]
The American media is a Ministry of Propaganda for the government and the corporations and helps Washington paint Russia in bad colors.“

Er gehört, ebenso wie der mutmaßliche Mörder von Charleston und der Ku-Klux-Klan, den „Supremacists“ an; zitiert das rechtsnationale Blatt „Zavtra“ und den nationalistischen antiamerikanischen antiwestlichen Isborsk-Club

und
Michel Chossudovsky (nein, das ist nicht Mihail Khodorkovski…), der schon „zwischen 2006 und 2007 den USA und Israel mehrmals vorwarf, einen Angriff mit Atomwaffen auf den Iran, bzw. in seinen Worten „einen nuklearen Holocaust im Nahen Osten“ zu planen.“ und der regelmäßig bei RT schreibt; Gründer von globalresearch.ca, einem VT-Magazin mit NWO-Nähe:
„Whenever someone makes a remarkable claim and cites globalresearch, they are almost certainly wrong.“
Von Chossudovski können wir über das italienische Eurasien-Magazin „Geopolitica“ und dessen Wissenschaftsratsmitglied Nataliya Narotshinskaya (ehem. außenpolitische Sprecherin der Duma), wiederum Leiterin des russischen Kulturinstituts in Paris, dem „Institut de la Démocratie et de la Coopération“ , welches Elsässer auch finanziell unterstützt,  die Verbindung zu Eurasien-Faschist-Elsässer ziehen, bei dem sie auch gerne zu Konferenzen auftritt…
Noch mehr zu dem Kerl und anderen im Dunstkreis der Eurasien-Ideologie weiß Anton Shekhovtsov.

Es reicht. Noch mehr Reichsideologen bei Fedorov

Wollte ich tiefer in die Reichsbürgerszene einsteigen?

Nein.

Der Fokus liegt ganz klar auf Leuten, die was mit Putinismus haben.

Und nun muss ich das erleben: die Vertreter der Exilregierung Deutsches Reich, Andreas Funke, Holger Knappe, Alexander Schlowak, waren auch bei Fedorov! Er hat auch sie angehört! Nicht zu fassen, dass ein Abgeordneter der Staatsduma mit besonderen Ämtern sich einen solchen Unsinn anhört und offensichtlich ernst nimmt! Schon bei Klasen fragt man sich: wie kann das angehn?

Aber noch einer?

Das war am 27. März.

Wird er jetzt nach und nach alle die KRRs (Komissarische Reichsregierungen) anhören??

Bekommen wir demnächst ein neues nod.germania???

Alexander Rahr, Gazprom-Berater

Kommentator zum Foto auf Rahrs FB-Seite:
„he looks smitten with you, Sasha. Did that encounter make you uncomfortable?“

Weiter unten kommen interessante Details zu seiner Familie.

via Boris Reitschuster:
„Alexander Rahr ist jetzt als Berater für Gasprom tätig. Auf Nachfrage diesbezüglich antwortete der Konzern zwar nicht – aber in den russischen Medien tritt Rahr quasi offiziell als „Gasprom-Berater für europäische Fragen“ auf.“

Alexander Rahr,
*neu* „Advisor for EU affairs bei Gazprom“
„Projektkoordinator bei Deutsch-Russisches Forum e.V.
Vize-Vorsitzender bei Verband der russischen Wirtschaft in Deutschland und
Board of Directors bei Yalta European Strategy – YES [ukrainisches Netzwerk]
Vorher: Wintershall und DGAP“
(seine eigene FB-info),
„In Dresden ist Rahr gern gesehener Gast und viel zitierter „Experte“ im hiesigen Deutsch-Russischen Kulturinstitut“ (Kommentator bei Boris),
außerdem Mitglied des russischen Clubs Waldai – wikipedia. Dort stehn noch ein paar nette Sachen.
Am Schluss dann dieser Satz, der gar nicht in die Logik passen will:
„Rahr war an der Seite Hans-Dietrich Genschers seit 2011 wesentlich an der Erwirkung einer Amnestie für den ehemaligen Oligarchen und Kremlkritiker Michail Chodorkowski beteiligt.“
Müssen wir Khodorkovski neu bewerten???

Noch ein paar nette Details:

2010 schrieb Rahr:

Es gibt in der Ukraine kaum Kräfte, die mit einer Wiedervereinigung mit Russland liebäugeln.

https://zeitschrift-ip.dgap.org/de/ip-die-zeitschrift/archiv/jahrgang-2010/mai-juni/schweiz-des-ostens
auf dieser site stehen noch ein paar, unter heutigem Licht des Postens bei gazprom, sehr aufschlussreiche Artikelchen.

2011:

Vergesst Nabucco!
Für das Pipelineprojekt der EU spricht immer weniger

https://zeitschrift-ip.dgap.org/de/ip-die-zeitschrift/archiv/jahrgang-2011/september-oktober/vergesst-nabucco

und besonders die ganz alten Sachen
https://zeitschrift-ip.dgap.org/de/user/202
.

Kommen wir zu seinem Bruder, Erzpriester Mihail Rahr, ein „russischer Priester“. Der ist Pfarrer der Gemeinde in Erfurt, Gemeinde in Jena, Hl.-Maria-Magdalena-Kirche in Weimar, und einmal im Monat fährt er nach Berlin zu seinen Schäfchen von der Hl. Isidor von Rostov Gemeinde, wo er den Gottesdienst auf deutsch abhält. http://www.heiliger-isidor.de/interessantes.html
.
Wir sind also wieder bei den Russland-Stämmigen und der Orthodoxen Kirche.
.
.
Nun ist auch noch vom Papa der 6 Geschwister, die „alle auf ihre Weise das Werk des Vaters fortsetzen“, zu berichten. Wie soll man so ein bewegtes Leben in 2 Sätze gießen?
Er spionierte im Krieg für den „NTS – Bund russischer Solidaristen“, die gegen die Bolschewisten kämpften, baute seine Äste der russisch-orthodoxen Auslandskirche auf, kam wg seiner NTS-Tätigkeit ins KZ, nach dem Krieg weiter NTS, die gegen die Kommunisten in Russland kämpften, was ihn zu einer Tätigkeit bei Radio Liberty in Taiwan brachte, wo sein Sohn Alexander, unser heutiger nützlicher Idiot, geboren wurde.
Wie er sich mit Russland versöhnte, ist nicht ganz klar, wohl über seine kirchlichen Tätigkeiten, die er, nachdem die Moskauer Mutterkirche sich nicht mit seiner Auslandskirche vereinigen wollte, 1991 voll und ganz der Moskauer Mutterkirche widmete.(wikipedia)

„Die einzig reale Opposition in Deutschland stataenlos.info NOD- Germania“

Da blickt ja kein Mensch mehr durch.

Rüdiger Klasen-Hoffmann ist jetzt gegen jeden – sogar gegen die Reichsbürger.

Wie?

Gegen sich selbst??

Wir haben das auch noch nicht so ganz verstanden, wo jetzt der Unterschied ist zwischen Reichsbürgern und Rüdiger Klasens BRD-GmbH – ich vermute, das weiß nicht mal er selbst. Jedenfalls findet er schon mal doof, dass einige Reichsbürger-Gruppierungen mit ihrer „Idee“ Kohle machen – „Ausweishandel und Schulungen“. Klasen braucht aber auch Geld:

Bitte gebt wenigstens 1 Euro pro Besuch der Seite für unsere schwere Arbeit! Danke

Eigentlich habe ich überhaupt keine Lust, mich mit einem solchen Verrückten zu befassen – wenn er nicht weitere Kreise ziehen würde, Naidoo, und NOD, die ihn aber irgendwie auch nicht so richtig wollen, obwohl Fedorov ihm im August letzten Jahres noch ganz gebannt gelauscht hat und die Demo am 3. Oktober noch ausdrücklich eine von NOD organisierte Anti-Maidan-Veranstaltung war (ja genau, die mit Naidoo)… nur im Doppelpack mit Dimitri Metzler, dem admin für Deutschland auf der russischen NOD-Site, geht’s wohl noch so gerade, der darf ja dort noch schreiben und hat noch für die Mahnwache zum Gedenken an den 75. Jahrestag des Überfalls auf die „UdSSR – Russland“ am 21. Juni (2015 minus 1941 ist wieviel?) am Reichstag, die Klasen jetzt schon wie lange abhält, aufgerufen. Von dort aus beobachten und kommentieren sie den „Maidan“ (die Aktion mit den „Gräbern“ des „Zentrums für politische Schönheit“), und dokumentieren das in vielen langatmigen videos .

Zurück zu Rüdiger. Er hat ja viel Zeit und verbreitet viele Infos. Fleißig hat er alle oppositionellen Gruppen gesammelt – aber Leute, passt auf! Die sind ALLE gesteuert! Auch die sog. Rechten – sie werden nur von der BRDGmbH eingesetzt, um das Protestpotential in falsche Bahnen zu lenken – und damit zu neutralisieren! Denn das ist das

Programm der Neuen Welt Ordnung der Faschisten [=Nazi-Elite]: Zukunft ohne Menschen.

Rechts wie links (ja, die Querfront hat er erkannt…), PEGIDA, Elsässer, Gysi, Mährholz, Antifa, Ken Jebsen, Mahnwachen, Ulfkotte, alles das gleiche, alle gesteuert von Stasi und Co., den Faschisten, um zu verhindern, dass der II. Weltkrieg zu Ende geht und Deutschland, wie auch Russland, Souveränität erlangen, denn die Nazis regieren noch immer die Nazikolonie BRD.

Wer setzt nun diesen Plan um?

Einige Beispiele für gesteuerte Beschäftigungsgesellschaften, Sektiererclubs und geistig unklare Einzelpersonen:

Dazu zählen z. B. ALLE global gesteuert- finanzierten „sozialen“ Netzwerke und (Umwelt) Organisationen, wie Greenpaece, Wikileaks, Acampada, Avaaz, Pual Watson – Sea Shepherd Conservation Society, der BUND, NABU usw..

Dazu zählen natürlich die gleichgeschalteten BRD- Parteien und Gewerkschaften. (CDU, SPD, FDP, Die Linke, Bündnis 90/ Grüne, Piraten, DBG, IG- Metall, GdP, Verdi usw..

Auf der religiösen Ebene sind es die gesteuerten kirchlichen Institutionen und Glaubensgruppen. Dazu zählen die Katholische Kirche, die evangelische Kirche samt Ableger, Scientology- Kirche, Ivo Saasek mit seiner Organischen Christus-Generation (OCG) und der eingebetteten Anti-Zensur-Koalition (AZK) Zeugen Jehovas usw….

In der unteren politischen Ebene sind es die viele kleineren Basisgruppierungen & Organisationen von „links“ bis „rechts“, Umweltschutz, New Age Soft Esoterik und der Freimaurerei: Montagsmahnwache von Lars Mährholz und Ken Jepsen, PEGIDA, HOGESA

Dazu kommen viele als „alternativ“ auftretende Verlage und Medien wie der Kopp Verlag, Junge Freiheit, Junge Welt, Neues Deutschland usw….

Dazu zählen auch die *Reichsbürger*,  *Selbstverwalter*, *Souveräne* u. ä. Ideen der ALLEIN über 100 politischen Splittergruppen in der Bundesrepublik Deutschland

und so geht das weiter und weiter.

„WER steckt z. B. hinter der gesteuerten kriminellen – terroristischen Vereinigung  *ANTIFA- Berlin*?“

Ja genau, alle Partner / Unterstützenden, die auf deren Website aufgezählt werden….

Es gibt nur ein klares Ziel und nur ein realer Weg: http://www.staatenlos.info